Sonntag, 4. Dezember 2022

2. Advent

Ich hoffe ihr hattet alle einen schönen 2. Adventsonntag, es ist kalt geworden trüb und nur kurz am Vormittag hat die Sonne durch das grau geschaut. Es ist diesig und grau und dunkel ohne Licht geht nichts.
Das war heute meine Nachmittagsbeschäftigung, ein kleiner Schneemann aus Filz gebastelt.

Gefunden auf Pinterest, und einfach nachgemacht, das Zeichnen ist nicht schwer gewesen und Filz ist auch genug da.


Jutta und Erna haben heute ihren Weihnachtsstern gezeigt, ihr letztes Bild aus der Serie von 
"Ellen Maurer-Stroh"
auch habe ich nicht so viele weiße lehre Felder gelassen wie in der Anleitung
und weil er mir so gut gefallen hat hab mir auch einen gestickt, oben bei Tageslicht am Fensterbrett und hier bei Licht. Er darf auf meinem Bücherregal stehen. Ich habe die Umrandung dazu gestickt und auch kleine Laschen dran genäht je nach dem wo er hängen soll.
Vor einer Woche hab ich mir eine Amaryllis gekauft und heute hat sie die ersten 2 Blüten geöffnet. Laut Pflegeanleitung sollte sie innen weiß sein, macht nichts sie gefällt mir trotzdem.
Meine Weihnachtsdeko, zumindest ein Teil davon, ich verwende keine echten Kerzen.

Heute ist der 4. Dezember, habt ihr euch auch Barbarazweige geschnitten, ich habe  sie schon am Vormittag geschnitten und dazu ein paar Forsythienzweige es soll ja Glück bringen und wenn die Kirschzweige zu blühen beginnen sollte es eine Hochzeit geben. Dazu wird es bei mir nicht mehr kommen denn meine Kinder sind alle vergeben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und eine schöne Woche

Liebe Grüße 



Sonntag, 27. November 2022

1. Advent

 Zuerst wünsche ich euch einen Wunderschönen 1. Advent, wie die Zeit vergeht. Bald ist wieder ein Jahr um.

Dieses mal zeige ich euch nur ein bisschen was gehäkeltes

Auf You Tube hab ich gehäkelte Weihnachtssterne gefunden, die musste ich machen.

Zuerst wollte ich sie als Deko für einen Adventkranz verwenden, jetzt liegen sie bei der Weihnachtsdeko im Vorraum


Auch die kleinen Adventkränze habe ich da gefunden, sie hängen im Fenster, gehäkelt auf alten Vorhangringen die ich vor längerer Zeit ausgemustert hatte. Ich wollte sie zuerst in den Müll schmeißen aber wie es so geht bei mir habe ich sie doch aufgehoben 
einige werden ich noch machen.  
unter anderem habe ich noch einige Bäumchen und Glocken gehäkelt, leider vergessen ein Foto zu machen das wird beim nächsten Post nachgereicht.

Eine schöne Woche Liebe Grüße 
Maria


Sonntag, 20. November 2022

Der Winter ist da.........

 ....und es hat ein wenig geschneit. Noch rechtzeitig zum ersten Schnee wurden gestern noch von meinen Söhnen die Winterreifen aufgezogen. Der Schnee war schneller weg als er da war, gut so es reicht schon das es so kalt ist.

Ich habe beschlossen mir einen haltbaren Weihnachtsstern zu sticken, denn die Echten bringe ich nicht weiter. Jutta und Erna sticken den Weihnachtsstern von "Ellen Maurer-Stroh" und weil das freie Anleitungen sind habe ich mir den Weihnachtsstern geholt. 

So weit bin ich schon, er soll ja bis zum 1. Dezember fertig sein.


Das letzte Stickbild für 6in22 ist auch fertig, heute hab ich es noch eingepatcht. Als nächstes mach ich mich über die Socken. Foto ist gemacht und wird bis Ende Dezember gut verwahrt.

Im Garten hab ich noch bevor es kalt wurde diese Blume an meinem Teich gefunden.
Das ist eine Teichlilie oder so ähnlich, ob sie die Kälte überlebt hat, hab heute nicht nach geschaut.

Diese Primel im Steingarten hat sich auch noch getraut eine Blüte zu öffnen. 

Das war die Schneeausbeute von heute Nacht, da sind sogar noch Erdbeeren drauf, schade das sie nicht mehr reif werden. Vor 2 Tagen hab ich die letzte rote noch schnell vernascht.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und eine schöne Woche.
Liebe Grüße





Mittwoch, 9. November 2022

Es blüht noch im Garten

 Es ist jetzt immer richtiges Novemberwetter mit Nebel den ganzen Tag, aber auch ein paar wenige Sonnenstrahlen haben den Weg in den Garten gefunden. Diese Zeit hab ich genützt um noch ein paar Fotos zu machen. 

Die Cosmeen blühen immer noch sehr schön, sie sind fast 2m hoch und die Blüten sind dementsprechend groß mit einem dezenten Duft. 
unterhalb blühen noch einige Ringelblumen und Dufttagetes. 
Ansonsten ist es schon recht kahl, die Blätter sind fast alle schon herunter gefallen nur ein paar Sträucher so wie der Flieder sind noch hartnäckig mit dem Laub.

Meinen Weihnachtskaktus muss ich euch auch noch zeigen, auch der kleine daneben ist voll mit Blüten.
So wie es aussieht ist er bis Weihnachten verblüht.

diese 3 Jane-Blöckchen hab ich genäht, nicht viel ich weiß, dafür sticke ich an dem letzten Bild für 6in22 und zwischendurch lese ich momentan mehr da ich mir einige viel Bücher zugelegt habe.


Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche
Liebe Grüße 


Samstag, 29. Oktober 2022

6 in 2022

Es ist wieder so weit es sind wieder 2 Monate vergangen. Unter der Nummer 5 hatte ich mir dieses zum Sticken und Stricken hergerichtet.

Das Motiv ist aus dem Heft "Creation Point de Croix", ich wollte es schon öfter machen aber wie es so ist kommt immer was anderes dazwischen.

Die Socken sind nichts besonderes, ohne Muster mit Nadeln 3.5 sie sind dick und eher nur für zu Hause, die Wolle hatte ich auch schon lange zu Hause.
Bin gespannt was sich Martina und Manuela ausgedacht haben, ich werde sicher wieder dabei sein. 

Dann habe ich noch Stulpen für die kalten Tage gestrickt, vor vielen Jahren war das modern, zu der Zeit als meine Tochter noch ein Kind war. Ich habe damals schon für meine Tochter gestrickt man hat das sehr viel getragen. Weil es im Winter sehr kalt ist vom Fußboden her und ich immer kalte Füße habe, hab ich mich entschlossen etwas warmes zu stricken. Das Muster ist frei im Internet zu finden.


Jetzt geht es kurz in den Garten, vor zwei Jahren hab ich mir einen  Sanddorn gekauft und heuer hat er sehr viele Früchte die ich zu Marmelade verarbeiten werde.

Die Blumen  sind momentan ein Blickfang im Garten mit seiner schönen dunklen roten Farbe


Am Wochenende hab ich wieder eine Radtour gemacht das Wetter war wieder sehr schön. Die Abwasserteiche von der Zuckerfabrik sind jetzt Vogelschutzgebiet mit einer Beringungsstation.
Man darf das Gebiet nicht betreten sondern nur von oben von einem Holzverschlag aus Fotos machen. Ist auch richtig so.


Am Donnerstag war ich dann mit meiner Enkelin auf der Ruine Falkenstein. Die Anfahrt war sehr nebelig man konnte obwohl es schon 10 uhr war keine 10 Meter sehen.
Aber der Wettergott hatte uns ein Traumwetter beschert, kurz vor dem Ziel hatten sich die Nebelwolken verzogen und bald gingen wir nur noch mit einen Pullover. Es hatte sicher über 20°
in der Ferne sieht man immer noch den Nebel und auf der Heimfahrt war es dann wieder nebelig wie am Vormittag
noch ein letzter Blick nach oben und dann ging es wieder nach Hause. Es war ein schöner Ausflug und die Sonne hat so gut getan. Seit 2 Tagen ist die Nebelsuppe wieder rund um die Uhr da und will sich nicht verziehen, es ist nicht kalt aber trotzdem reicht es jetzt schon wieder.

Ich  hoffe ich hab euch nicht gelangweilt, 

euch allen ein schönes Wochenende Liebe Grüße Maria



Samstag, 15. Oktober 2022

Die Zeit vergeht viel zu schnell, jetzt sind doch schon wieder 2 Wochen vorbei und ich habe nicht wirklich viel zu zeigen. Nachdem das Wetter die  letzten Tagen so schön war habe ich mich lieber im Garten beschäftigt. Ein bisschen Unkraut gibt es auch immer wieder und das restliche Gemüse habe ich für den Winter eingelagert. Nachdem immer wieder die Rede von Black Out ist habe ich das Gemüse heuer in Sand eingelegt und den Rest eingekocht. Rote Rüben zu Salat verarbeitet und auch die Karotten hab ich versucht als Salt  haltbar zu machen. Mal sehen ob es schmeckt und wie es sich alles hält. 
Fotos hab ich vergessen zu machen.

Handarbeitstechnisch habe ich an meinen Hexagonkranz ein bisschen gearbeitet, Bilder gab ich auch noch nicht gemacht, allerdings hab ich hauptsächlich weiße Hexagons genäht.
Zwischendurch hab ich dann noch an meiner Jan genäht und somit ist die dritte Reihe fertig geworden.
Jetzt noch ein paar Bilder
Meine Lilli wollte auch mit aufs Bild, sie ist die letzte meiner Babys. Ich mache nicht gerne Fotos am Boden eben weil der Katze, sie lieben es ja sich immer dort zu platzieren wo man sie am wenigstens haben will.

fertig geworden ist die untere Reihe, ich hoffe das das jetzt alles zusammen passt, sonst landet alles in der Tonne.

Noch eine Detailansicht

Letzten Sonntag war ich mit dem Rad unterwegs, das Laub färbt sich schon Bunt und der Herbst ist nicht mehr zu leugnen.

Dieses Bild von einem Bieber konnte ich machen, ich hatte noch nie in unserer Gegend einen Bieber gesehen, das ist ein Nebenarm der March, mit Sicherheit die richtige Umgebung für ihn und seine Familie.
Der Schmetterling hat auch die schönen Tage genützt und ich hatte auch noch die Kamera dabei.

Die Fette Henne blüht auch noch sehr schön und sie hat im Gegensatz zu den anderen auch eine tolle Farbe.
Nachdem ich vor einigen Wochen  gesagt hatte das im Hebst keine Ringelblumen blühen, muss ich euch auch dieses Bild zeigen, das ist schon die 2. Blüte denn die vom Sommer hatte ich alle ausgerissen und nur einige Samen ausgestreut für nächstes Jahr und siehe es gibt eine zweite Blüte.

Der wilde Wein erobert den Schuppen die Farben sind so schön

und mit der letzten Gladiole wünsche ich euch ein schönes Wochenende,  ich hab immer besondere Freude wenn ein Nachzügler noch zu blühen beginnt.

Geniest das Wetter morgen soll es noch einmal Sonne geben und passt auf euch auf. 



Samstag, 24. September 2022

Dieses mal was genähtes

 Es ist kalt geworden und ich habe schon die Heizung auf gedreht. Wenn es im Zimmer plötzlich nur mehr 17° hat dann wird es Zeit zu heizen. Die kälteste Nacht war gestern mit 4° aber Tagsüber wird es immer wieder etwas wärmer wenn die Sonne scheint. Es ist ein bisschen wie im April gleich scheint die Sonne und gleich regnet es auch wieder. 

Dieses mal gibt es nichts gesticktes sondern genähtes. Ich habe an meinen Hexis weiter gemacht und der Kreis hat sich geschlossen, jetzt bin ich am überlegen ob ich noch eine Reihe dazu mache oder ob es so reicht. 


Ich hatte ja einen Teil wieder aufgetrennt und den weißen Kreis größer gemacht, weil er mir zu klein war. Trotzdem sind noch viele Blumen übrig geblieben. Vielleicht wird es ja noch ein kleiner Läufer für den Tisch.
Da sind noch die restlichen, wobei meistens die doppelten übereinander liegen.

Das ist ein Teil der Kürbisernte, gut das  Kürbis lagerfähig sind sonst müsste ich sie alle auf einmal essen. Einen großen hab ich schon vor zwei Wochen an meine Kinder verteilt.


Dieser Kürbis hätte laut Samentüte ein Spagettikürbis sein, was er wirklich für einer war keine Ahnung.
Er waren sehr groß ich hab ihm nicht gewogen aber er hatte sicher über drei Kilo und einen zweiten großen hab ich noch im Garten. Diese Exemplar wurde aufgeteilt und von meinen Kindern verkocht. 

Das war die Wochenübersicht, mal sehen was der Garten in der nächsten Woche noch hergibt. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. 
Liebe Grüße




Samstag, 17. September 2022

Verschiedenes fertiges

 Schon wieder sind zwei Wochen um und ich habe nicht wirklich viel gemacht, zumindest nicht in der vorigen Woche. 

Ganz stimmt das nicht fällt mir gerade ein, die Socken und das Bild für 6 in 22 sind fertig und warten auf den Zeigetag. Wobei die Sockenzeit ist ja schon angebrochen. Es hat hier ordentlich abgekühlt, ich hab schon überlegt die Heizung anzuwerfen. Momentan hab ich im Zimmer gerade einmal 19° und draußen hat es 12°. 

Aber zuerst zeige ich euch einmal was ich zum Tipp von Manuela mit dem Blumenbild gemacht habe. Danke der Tipp war gut.

Der grüne Stoff passt von den Farbtönen perfekt  aber dann hab ich lange nach einen rosa oder lila Stoff gesucht. Lila hab ich nicht sehr viel und wenn dann meistens in anderen Tönen und viel zu dunkel. Genau so bei rosa, ich hab unendlich viele  Stoffe in rosa, (ich liebe ja rosa) aber für keinen konnte ich mich so richtig entscheiden entweder war er zu bunt mit Farben die am Bild nicht vorkommen oder die Farbe hat nicht gepasst. Bis ich auf diesen Rest gestoßen bin, ich glaube da hab ich einmal eine Bluse davon genäht.


Ich weiß nicht ob ich es hier zeigen soll, aber es ist ja ein Blog in dem ich zeigen will was ich mache. 
Vor längerer Zeit hab ich Stoffe für Unterwäsche gekauft und jetzt hab ich einmal begonnen die Stoffe zu verarbeiten. Von der weißen hatte ich 2 gemacht, die zweite hab ich schon Probegetragen und war zufrieden. 

Jetzt noch ein paar Blumen aus dem Garten, noch blüht ja einiges aber nicht mehr sehr viel
Die Herbstaster fängt an zu blühen, sie ist eine meiner Lieblingsblumen
Eine andere Art von der Fetten Henne, die hab ich mir im Vorjahr gekauft sie blüht etwas dunkler als die andere Sorte. 
Der gelbe Strauch, wie er heißt weiß ich jetzt nicht blüht auch wieder, er blüht auch im Frühjahr
Auch der Sommerflieder ist noch fleiß0ig am blühen.
Ab und zu zeigt sich noch eine Rose, heute hab ich mir einen Garteneibisch gekauft, Der Hibiskus blüht früher im Jahr und der Garteneibisch ist ein Spähtblüher so sagt es das Gartenheft. Mal sehen ob es stimmt, morgen werde ich ein schönes Plätzchen dafür suchen. Vor zwei Tagen hab ich einen Rosenstrauch umgepflanzt, er hat mir zu viel Platz bei den anderen Blumen weg genommen und was mich noch mehr gestört hat er hat unter der Erde Ausläufer gebildet und sich unter die andere Blumen gemischt.
Immer wieder gibt es auch ein bisschen Regen aber nicht genug, die Erde ist nur bis ca 10cm feucht darunter ist sie trocken.

Jetzt wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende Liebe Grüße und bleibt gesund das Wetter ladet zum verkühlen ein.



 

Sonntag, 4. September 2022

Hasen nicht nur zu Ostern

 Zuerst möchte ich mich bei euch für eure Besuche und lieben Kommentare bedanken. Ich hoffe ihr habt alle einen schönen erholsamen Sonntag. Am Vormittag hat es geregnet und jetzt versucht die Sonne durch die Wolken zu kommen.

Heute gibt es nichts gesticktes zu sehen, also keine neuen Arbeiten nur das Aktuelle das gewaschen aber noch nicht gebügelt auf die Weiterverarbeitung wartet. Ich habe wieder einmal genäht aber nichts in Sachen Patchwork und auch keine Kleidung.

Letzte Woche war meine große Enkelin bei mir, sie wollte einen Hasen aus Stoff, sie hatte eine ganz bestimmte Vorstellung und die musste ich mir auf Youtube ansehen. Oma ist ja nicht mehr am neuesten Stand was die Jüngere Generation so für gut befindet.

Aber seht selbst was da entstanden ist, darf ich vorstellen Mister Hoop, eigentlich ist er ja ein böser und ein guter Hase, ja nach dem was für eine Person er gerade spielt. Einen schwarzen bösen wollte ich nicht machen so ist es die gute Version geworden.

Der Schnitt für den Hasen ist aus einem Tilda-Buch, den hab ich schon einmal verwendet. Gestern hab ich ihn dann mitgebracht und er wurde auch gleich erkannt, das beweist das ich der Ähnlichkeit sehr nahe gekommen bin.

Ich hatte noch Lust einen zweiten zu machen für meine andere Enkelin, die Buben müssen warten, da muss ich noch fragen was gerade so am Plan steht.
Darum ist einmal ein Häschen in rosa entstanden

einmal noch nackt und unten mit Gewand

Gestern am Vormittag ist er noch schnell fertig gestellt worden bevor ich zur Geburtstagsfeier von meinen jüngsten Sohn gefahren bin. Da ich vergessen hatte ein Foto zu machen ist noch schnell dieses entstanden. Das Gewand ist auch original aus dem Tilda-Buch.

Jetzt zeige ich euch auch noch mein fertiges Stickbild, es ist gewaschen aber noch nicht gebügelt das mach ich dann wenn ich das Klebeflies aufbügle. Ganz leicht sieht man den Fleck noch, schade.


Ich überlege auch noch was ich für Farben verwenden soll.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag 
Liebe Grüße 





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...